Natürlich & antibakteriell
Es ist allgemein bekannt, dass Bambus natürlich, ohne Verwendung von Pestiziden, wächst und dabei weniger Wasser-Ressourcen benötigt, als Baumwolle. Bambus ist nur selten von Schädlingen betroffen, da die Pflanze dank des ihr eigenen Mittels „Bamboo-Kun“ einzigartige antibakterielle Eigenschaften besitzt.

Bambus-Fasern haben besondere natürliche Funktionen, die es ihr ermöglichen antibakteriell und als Deodorant zu wirken. Auch nach etwa fünfzig Wäschen in der Maschine, behält die Faser ihre ausgezeichneten antibakteriellen Fähigkeiten.


Grün & biologisch Abbaubar


Als Zellulose-Regenerat-Faser stammt die Bambus-Faser zu 100% von der Bambuspflanze, gewonnen durch einen natürlichen, umweltfreundlichen High-Tech-Prozess für den keine Chemikalien benötigt werden. Bambus-Faser ist absolut biologisch abbaubar und zersetzt sich am Boden dank zahlreicher Mikro-Organismen in Kombination mit Sonnenlicht. Das Abbauprodukt verursacht keine Umweltverschmutzung. „Bambus-Fasern kommen aus der Natur und kehren am Ende auch zur Natur zurück“. Bambus-Faser gilt auch als „das neue umweltfreundliche Textil des 21. Jahrhunderts.“
Atmungsaktiv und kühl
Bambus-Faser hat zwei erstaunliche Besonderheiten: Atmungsaktivität und Kühle. Dank ihrer Querschnitt-Struktur ist Bambus-Faser mit Hohlräumen angefüllt, die für Luftzirkulation und Feuchtigkeits-Absorption sorgen. Somit bleiben Bambus-Faser-Stoffe kühl und regulieren das Schwitzen.



Rein, komfortabel und wohltuend
Bambus-Fasern gelten als rein, da die Schimmel vorbeugen und abwehren. Zudem ist es eine Faser mit einem angenehmen Gefühl, wie die Sanftheit von Seide. Darüber hinaus erzeugt Bambus-Garn laut einiger Wissenschaftler kleinste Ionen, die sich positiv auf Blutkreislauf auswirken, für Wohl-Ergehen sorgen, Ermüdungserscheinungen reduzieren und den Stoffwechsel anregen.